Demeterbetrieb Martinshof, Deckenpfronn

Der landwirtschaftliche Betrieb Martinshof ist wesentlicher Bestandteil des Lebens und des Arbeitens der Dorfgemeinschaft Tennental. Im Tennental bei Deckenpfronn im Heckengäu leben Menschen, die betreut werden müssen mit Betreuern und Mitarbeitern in Familien zusammen. Der Martinshof wird nach den Grundsätzen des biologisch-dynamischen Landbaus betrieben und ist dem Demeter-Verband angeschlossen. Im Mittelpunkt des Betriebskreislaufes steht die Kuhherde. 23 Milchkühe und ihre Nachzucht, das sind derzeit rund fünfzig Kälber, Rinder und Bullen, wollen versorgt sein. Dazu kommen 2 Esel, fünf Schweine, einige Ziegen, Pferde und Bienen. Um die Vielzahl an Tieren kümmern sich die Mitarbeiter aus der Dorfgemeinschaft. Viele Arbeiten auf dem Hof und in der Gärtnerei erfordern Handarbeit. Für die Bearbeitung der 56 Hektar Land sind allerdings moderne Maschinen unverzichtbar. Im Dorfladen, einem Naturkostladen bekommt man nicht nur frisches Gemüse und andere leckere naturbelassene Lebensmittel, sondern auch Brot, das in der Hofbäckerei gebacken wurde. Zum Betrieb gehören 6 ha Baumwiesen, die es zu pflegen gilt. Die ökologisch wertvollen Streuobstflächen müssen im Sommer gemäht und das Gras muss geborgen werden. Dann wird es zu Silage aufbereitet oder es wird Heu gemacht. Das entscheidet Matthias Hacker, der Leiter des Martinshofes je nach Situation und Futterbedarf der Herde. Im Herbst steht die Ernte und das Auflesen von Mostobst an. Im Winter werden die Bäume und die Hecken geschnitten. Man merkt gleich: hier gibt es auch für Schulklassen jede Menge zu tun….

Betriebsdaten

Betriebsfläche: ca. 56 ha

Außenwirtschaft: Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer/Gerste, Futterrübe, Luzerne, Hackfrucht
Grünland: Weiden, Streuobst, Feldgemüse
Tierhaltung: 23 Milchkühe, 50 Nachzucht, 5 Schweine, 2 Esel, 3 Pferde, 5 Bienenvölker

Themen

  • Nutztiere
  • Kulturpflanzen
  • Ökologie
  • Lebensmittelverarbeitung

Besonderheiten

  • Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise
  • Direktvermarktung
  • vielseitiger Gemüseanbau
  • Bienenhaltung

Anfahrt

75392 Deckenpfron
S1 Herrenberg bis Gärtringen,
Bus nach Deckenpfronn, Weg zum Hof ca. 1 km

Kontakt und Förderung

Sie interessieren sich für eine Förderpatenschaft?

> Zum Kontakt

> Direkt zum Förderantrag