Der “Blaue Adler” in Aktion

Der “Blaue Adler” wird mit freiwilliger Unterstützung von Allianz Vertretungen aus Ihrer Nähe durchgeführt. Wer eine Idee für ein Umweltprojekt hat, wendet sich zunächst an eine Allianz Vertretung als Ansprechpartner und möglichen Projektpartner. Die Allianz Vertretung prüft gemeinsam mit der Umweltstiftung die Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung, und stellt einen entsprechenden Förderantrag.

Gemeinsam zum Ziel

Der maximale Förderbetrag für eine Umweltaktion liegt bei 2.250 Euro. Zwei Drittel der Projektkosten übernimmt die Allianz Umweltstiftung, ein Drittel die bei dem Projekt engagierte Allianz Vertretung. Sollte eine Förderung möglich sein, stellt die Allianz Vertretung einen entsprechenden Förderantrag, der von Ihnen mit Informationsmaterial und Projektskizzen ergänzt werden kann.
Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Gelingen eines Projektes ist
die Glaubwürdigkeit aller beteiligten Partner. Ganz obenan aber steht das persönliche Engagement der Allianz Vertretung, die mit jedem Projekt Ihre gesellschaftliche Verantwortung bekundet.

Mit guten Ideen Schlagzeilen machen

Eine gute Idee sowie Eigeninitiative, und schon könnte sich zum Beispiel ein vormals grauer Schulhof in ein grünes Klassenzimmer verwandeln. Schlagzeilen wie „Die Sonne bruzelt Spiegeleier und kocht Kaffee” oder “Kräuter wachsen nicht im Supermarkt” zeigen, wie vielseitig und lehrreich, unterhaltsam und spannend die Umweltprojekte mit dem “Blauen Adler” sein können.