Umweltpädagogik vor Ort

Mit allem ausgerüstet, was man für die Walderkundung braucht, besucht Sie das WaldMobil in ganz Baden-Württemberg. Das Fahrzeug selbst dient als Basis-
station für die Aktivitäten in der Natur. Bereits über 50.000 Kinder aus der Region konnten an den jährlich 160 Terminen teilnehmen. Das Angebot richtet sich an Kinder im Vorschulalter (5-6 Jahre) und an Grundschulkinder der Klassen 1-4.

Mit dem „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung“ kommt die Idee des naturwissenschaftlichen Arbeitens verstärkt in den Kindergarten.
Das WaldMobil macht mit seinen vier Naturwissenschaftsmodulen, die es im Lernort Wald anbietet, hierzu ein Umsetzungsangebot. Sie sind so konzipiert, dass Vorschulkinder sich durch selbstständiges Experimentieren Phänomene der Physik und Chemie erschließen können. Es bleibt aber auch genügend Zeit für eigenes Entdecken und Spielen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Konzeptionen durchführen, sind sowohl fachlich als auch pädagogisch qualifiziert.

Auch die Grundschüler haben Ihren Spaß beim Lernen. Zum Beispiel beim Thema „Ökosystem Wald“, bei dem es um die Laubstreuzersetzung geht. Und die Erkenntnis, dass es auch hier bei uns im Wald (Moos-)Skorpione gibt, ist doch auch noch für einen „abgebrühten“ Viertklässler ein Abenteuer!

Fragt man die Kinder…

… so sind sie hellauf begeistert.
„Am Spannendsten fand ich, dass die Wolfspinne acht Augen hat und dass ich sie alle durchs Mikroskop sehen konnte!“. Denn nicht nur mit Experimentiergeräten ist das WaldMobil ausgerüstet, sondern auch mit einer Medienausstattung, die es ermöglicht, den Kindern faszinierende Details aus der Wunderwelt des Waldes zu zeigen.

Hinweise zur Veranstaltungsplanung

  • Bitte suchen Sie für die Veranstaltung einen Standort im Wald Ihrer Umgebung aus. (Das WaldMobil darf die befestigten Waldwege befahren.)
  • Achten Sie darauf, dass der Wald gut zugänglich und seine Zusammensetzung hinsichtlich Alter und Baumarten möglichst vielfältig ist.
  • Besonders im Frühjahr und Herbst ist es günstig, wenn eine Schutzhütte in der Nähe ist. Bei der Auswahl ist Ihnen das Forstamt (Telefonbuch unter »Forstverwaltung«) ggf. gerne behilflich.
  • Schicken Sie uns bitte umgehend eine Standortskizze mit Anfahrtsbeschreibung zu, sobald Sie eine Terminzusage erhalten haben.
  • Wir führen die Veranstaltung bei jedem Wetter durch. Sollten Sie Bedenken haben, so können Sie die Veranstaltung in der Regel noch am Morgen des Tages absagen (beachten Sie hierzu bitte die Rücktrittsvereinbarung).
  • Jedes Kind soll zur Veranstaltung ein Vesper und etwas zu Trinken mitbringen.
  • Ein Namenschild soll an der Kleidung gutlesbar befestigt sein.
  • Alle Teilnehmer sollen für den Wald zweckmäßig gekleidet sein (lange Hose, keine Sandalen, Regenjacke statt Schirm).

Hinweise für Kindergärten

Wir betreuen Ihre Vorschulkinder (5-6 jährige) im Wald. Sollten sie mehr als 18 »Waldforscher« in dieser Altersgruppe haben, so wird die Gruppe geteilt. Die Veranstaltung dauert 1,5 – 2 Std.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum Thema WaldMobil
finden Sie unter www.waldmobil.de